Landesfilmdienst - Nachrichten .................................   

 
Neue Medienangebote in der Mediathek der    Landesfilmdienste !!! 
 

Folgen Sie dem Link:   Mediathek    

 

Aktuelle Themen

                               November 2018

16.November

Internationaler Tag der Toleranz

Jeder behauptet gerne von sich selbst tolerant zu sein. Doch hat der Jugendliche von nebenan plötzlich einen Freund statt einer Freundin oder soll die alte Kaserne im Ort zu einem Asylbewerberheim umgebaut werden, dann sieht die Sache mit der Toleranz schon ganz anders aus.

Da Intoleranz meist aus Unwissenheit oder der Angst vor dem Fremden geboren wird, hat die UN Generalversammlung im Jahr 1995 beschlossen, den 16. November zum Welttag der Toleranz zu erklären.

Worum geht es bei diesem Welttag?

Toleranz ist eine notwendige Säule für ein dauerhaft friedliches Zusammenleben von Menschen. Denn nur ein toleranter Umgang miteinander befähigt Menschen dazu, sich die Freiheit zu nehmen, anders als andere zu sein. Wir leben in einer Zeit, in der wir ständig mit Neuem und Fremden konfrontiert werden und dies manchmal als bedrohlich empfinden. Schnell kann dann aus der Unwissenheit über das Fremde Intoleranz oder Schlimmeres entstehen. Auch um diesen Mechanismen vorzubeugen, wurde der Internationale Toleranztag ins Leben gerufen.

Er soll darauf aufmerksam machen, dass ein toleranter Umgang miteinander im persönlichen, im gesellschaftlichen und im politischen Bereich anzustreben ist. Ein wichtiger Baustein, der solch ein Verhalten ermöglichen kann, ist Bildung. Sie kann schon die Kleinsten darüber aufklären, dass Unterschiede nichts sind wovor man sich fürchten muss und ihnen beibringen, wie herrlich die Vielfalt des Lebens ist. Natürlich sind diese Bildungsmaßnahmen nicht durchführbar, wenn die Politik sie nicht fördert.

Um in einer toleranten Welt leben zu können, müssen sich also Politik, Justiz und die Gesellschaft zusammenschließen, um schon jetzt die Grundlagen für zukünftige Generationen zu schaffen.

Wie kann dieser Welttag begangen werden?

An diesem Tag sollte jeder von uns sein eigenes Verhalten hinterfragen und vielleicht einen Schritt auf Menschen zugehen, mit denen man sonst eher nichts zu tun hat. Warum nicht mal die neuen Nachbarn aus dem Kongo zum Essen einladen und sich anhören, was sie zu erzählen haben. Vielleicht ist man am Ende ja sogar überrascht, wie viel man eigentlich gemeinsam hat.

                                                          
Quelle: dertagdes

 



                                                                                               Quelle:Dijaspora.tv


 

 
Neu in der Mediathek
 

Das Gesetz der Strasse Thema Fahrrad von Ralph Caspers
 
Der Film mit dem bekannten Moderator Ralph Caspers sensibilisiert Jugendliche in Bezug auf Risiken und Unfallursachen beim Fahrradfahren. Themen sind sichere Fahrrad-Ausstattung, Fahrradhelm und Straßenverkehrsregeln.


 


Medienverleih:                Geschäftsstelle Halle
                                       An der Waisenhausmauer 5
                                       06108 Halle/S.
                                       Tel.: 0345/2090160
                                       Fax: 0345/2090162

Öffnungszeiten:              Dienstag
                                       8.00-16.00 Uhr
                                       Mittwoch(1.u.3. im Monat)
                                       8.00-12.00 Uhr

E-Mail:
                            lfdsa.halle@arcor.de

       

 

.....weitere Tipps und Termine !